In der Regniz

Das berühmte Brücken-Rathaus von Bamberg in der Regniz

Das Rathaus von Bamberg

Es gibt definitiv eine Menge Menschen, die sich nicht so einfach vorstellen können, in Deutschland oder nicht an einem sonnigen Strand Urlaub zu machen. Warum aber nicht..? Hier gibt es eine Menge zu sehen, zu erleben und in Kultur und Geschichte sich weiter zu bilden. Genau deshalb habe ich den diesjährigen Kutzurlaub nach Oberfranken, und zwar nach Bamberg verlegt. Die Altstadt von Bamberg ist seit einiger Zeit Weltkulturerbe und zwar zu Recht, wie ich meine. Wunderschön und sehr gepflegt liegt die Stadt an der Regniz. Pittoreske alte Fachwerkhäuser wechseln sich harmonisch mit modernen Bauten ab. Wie gut man alt und neu miteinander vereinen kann, konnte ich an dem Hotel bewundern, das – und das ist im Titel auch wörtlich gemeint – direkt inmitten des linken Seitenarm der Regniz liegt und von ihr umspült ist.

Durch eine Informationstafel an einer Brücke habe ich erst später erfahren, dass unterhalb des Hotels, sozusagen im Wasser verborgen, noch eine weitere Sehenswürdigkeit des Hotels sich befindet. Direkt darunter befindet sich ein sogenanntes Unterflur Wasserkraftwerk das immerhin durch die Strömung der Regniz ca. 300 KWh Strom ständig produziert.


| Ein Film über Bamberg und das Wasserkraftwerk |

Die Anfahrt in die Bamberger Innenstadt gestaltete sich allerdings erwartungsgemäß schwierig, da zum gleichen Zeitpunkt der große Bamberger Weltkulturerbe Lauf mit ca. 11.000 Teilnehmern stattfand. Entsprechend war die Altstadt weiträumig von Polizei und Ordnern abgesperrt. Aber man hatte ein Einsehen und mit der nötigen Überzeugungskraft konnte ich dann auch direkt bis zum Hotel vorfahren. Also insgesamt drei schöne und geruhsame Tage in einer barocken Altstadt, die allerdings nur dann ihre Schönheiten wirklich preisgibt, wenn wie in diesem Falle, bayrisch weis-blaues Wetter ansteht.

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 6. Mai 2013 20:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Urlaub

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.