Rundfahrt

Lindauer Hafen mit Mangenturm

Heute gehts rund, nämlich rund um den See, ca. 150 Km weit. Das schöne Wetter lockt mich runter von der Insel zu einer großen Bodensee Rundreise. Die erste Etappe führt über die Fähre von Konstanz nach Meersburg, einem (kurz-) Besuch in einem Weingut, dann weiter am nördlichen Ufer des Bodensees entlang bis nach Lindau, in den bayrischen Teil des Bodensees. Die historische Altstadt von Lindau liegt auf der gleichnamigen Insel im Bodensee und ist schon sehr sehenswert. Überaschenderweise habe ich gleich in der Innenstadt einen Parkplatz am Bahnhof gefunden, so dass dem direkten Weg zu einem Cafe am Hafen nichts im Wege stand.

Die Maximilianstrasse in Lindau

Nach dieser wichtigen Stärkung stand die Innenstadt zur Erkundung offen. Durch das bayrisch weiss-blaue Wetter war die Fußgängerzone in wunderschönes Licht getaucht und die bunt bemalten Häuser entfalteten einen ganz besonderen Charme. Schon sehr schön hier, was im Übrigen auch die vielen anderen Besucher der Stadt wohl so empfanden. Entsprechend viele davon waren da. Nach ca. einer Stunde ging es weiter in Richtung Bregenz (Österreich) und am Rhein entlang hoch in das Appenzeller Land (900 m) in der schönen Schweiz.

Die Bankgasse in Appenzell

Die Fahrt war an für sich ereignislos, allerdings hatte ich mich in Lindau und Meersburg schon ein wenig vertrödelt, somit sind wir leider zum Feierabendverkehr durch Bregenz gefahren, mit den entsprechenden Staus und Wartezeiten. Das Appenzeller Land ist immer wieder schön. Grün, saftige Wiesen und eine herrliche Luft hier oben auf ca. 800 – 900 m. Die Stadt Appenzell an sich ist ganz nett. Teils bunt bemalte Holzhäuser mit geschweiften bzw. gebrochenen Giebeln verleihen dem Ort seinen ganz besonderen Charakter, der am ursprünglichsten von den Häuserreihen in der Hauptgasse vermittelt wird. Das Produkt, dass dieses Land und die Stadt berühmt gemacht hat, nämlich den Appenzeller Käse habe ich mir natürlich direkt in einer Käserei in Appenzell gekauft (extra Würzig, der mit dem schwarzen Etikett). Die Rückfahrt in Kürze über St. Gallen und den südlichen (Schweizer-) Teil des Bodensees über Konstanz zur Insel Reichenau mit einem kurzen Stopp um dem zeitgleich stattfindeten Almabtrieb vorrang zu lassen…

Autor:
Datum: Montag, 12. September 2011 20:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Urlaub

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.