Hin und weg

Der Henninger Turm

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mit meinen Eltern immer mal wieder in den 60′ Jahren nach Frankfurt gefahren bin und wir uns anschließend in die Warteschlange zum Lift eingereit haben um dann bis auf 100m hinauf zu fahren. Was war das für ein Ausblick in 110m Höhe, über ganz Frankfurt bis zum Taunus konnte man sehen, ohne das die Sicht von anderen Hochhäuser beeinträchtigt wurde. Meistens gab es auch noch zu der Aussicht Kuchen und Kaffee im Restaurant, das sich auch noch in einer Stunde um sich selbst drehte.

Heute sehe ich ihn immer noch, jeden Tag kann ich ihn durch meine Fenster sehen, er ist ein vertrauter Anblick über die vielen Jahre geworden. Und jetzt? Jetzt wird er bald abgerissen, eines der Wahrzeichen von Frankfurt, der Henninger Turm. Geopfert auf dem Altar des schnöden Mammons, denn an seiner Stelle soll ein ähnlich aussehender „Wohnturm“ mit Eigentumswohnungen entstehen. Sehr sehr schade, und ich bin der Meinung dass dies keine gute Entscheidung unserer Stadtoberen ist. Ich werde ihn vermissen, egal, ob das neue ähnlich aussieht oder nicht.

Tags » , «

Autor:
Datum: Montag, 7. Mai 2012 20:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.