Brückenschlag

Neubau der EZB

Es passiert was im Osten von Frankfurt und es wächst und wächst und wächst. Wie ich bereits an dieser Stelle berichtet hatte, strebt die EZB immer weiter in den Himmel und müsste jetzt in Kürze ihre endgültige Höhe von ca. 185m erreicht haben. Unübersehbar in Frankfurt ist mittlerweile der Bau mit seiner charakter­istischen Form. Die Glasfront ist zu einem Teil bereits fertig­gestellt. Die Spiegelung der Wolken an den großen Glas­flächen sind gut zu erkennen und ich denke, die EZB hat das Zeug ein neues Wahrzeichen von Frankfurt zu werden.

Ebenso interessant ist darüber hinaus, dass sich in der unmittelbaren Umgebung der EZB auch so einiges tut. So wurden beispielsweise an der Ostseite einige neue Straßen angelegt bezw. verbreitert und ausgebaut. Außerdem entsteht hier die neue Mainbrücke Ost, deren markanten Bögen sind bereits gut zu erkennen. Die Brücke, die zurzeit auf dem Gelände östlich der Deutschherrnbrücke und des zukünftigen Hafenparks entsteht, ist bald fertig.

Am 21./22. August 2012 ist Einschwimmtermin: Dann wird die 175 Meter lange Brücke auf zwei Pontons gelagert, über den Main Richtung Offenbach gezogen und schließlich auf die fertiggestellten Widerlager gesetzt. (Ich versuche davon zu berichten) Ab Sommer 2013 wird sie den Frankfurter Osten mit den südlich des Mains gelegenen Stadtvierteln Sachsenhausen und der Gerbermühlstraße verbinden und das Ostend vom anschwellenden Verkehr hoffentlich entlasten können. Dann komme auch ich schneller und einfacher in die Hanauer…

Die neue Mainbrücke Ost

Nachtrag vom 23.8.2012, Auszug aus dem Liveticker:

18:00 Uhr
+++ Nun zieht auch der zweite Ponton ab. Der Main ist wieder freigegeben für die Schifffahrt. Und: Als wenn sie immer dort gewesen wäre. So selbstverständlich liegt die neue Mainbrücke Ost an ihrem Bestimmungsort. Und lässt sich von allen Seiten bestaunen.+++

Nachtrag vom 10.12.2013

15:30 Uhr
Nun ist sie eingeweiht, und dem Weg über den Main steht nichts mehr im Wege.

Tags » , «

Autor:
Datum: Sonntag, 22. Juli 2012 18:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.